Aufbereitung und Reparatur einer HP XW4100 Workstation - Take a look

Ja ja... Immer diese "Schnäppchen"... Machen nischt als Arbeit :-)

Der Atari PC verfügt über alles, was den Retrorechner Sammler erfreut. Er war zu seiner Zeit mit allem ausgestattet was einen XT begehrenswert machte (hierbei handelt es sich um eines der ersten Modelle mit dem Rahmen in Dunkelgrau).

Dazu ist der PC in einem sehr schönen Zustand. Nichts ist abgebrochen oder verbeult. Immer wieder schön nette Menschen kennen zu lernen die sich auch für alte Rechner interessieren und nicht einfach nur loswerden wollen. Hier die ersten Bilder von dem Gerät.

Komplettansicht (1) des Atari PC3 Komplettansicht (2) Die Tastatur
(Für eine vergrößterte Darstellung die Bilder anklicken)

Bei einer kurzen Untersuchung habe ich keine großen Probleme festgestellt. Der Monitor hat leichte Einbrennmerkmale, was für Monochrommonitore solchen Alters nicht unüblich ist. Die Einstellrädchen für Helligkeit und Kontrast klemmen, was bei diesem Monitor ein üblicher Fehler ist (hatte schon einige auf dem Schreibtisch... 3 Davon sind jetzt in Kanada). Der Einschaltknopf des Rechners ist leichtgängig und nicht locker. Die Tastatur muß ich noch einer gründlichen Überprüfung unterziehen. Gerade alte Tastaturen neigen zu Kontakt- oder Doppelanschlagproblem. Die ersten Versuche mit dieser ware recht vielversprechend.

Detailansicht der Funktionstasten mit Lotus Maske Darstellung der Farben auf dem Monitor Monitor von oben
(Für eine vergrößterte Darstellung die Bilder anklicken)

Auch die Beigaben sind sehr gut erhalten. Zum einen das Benutzerhandbuch und zum anderen der komplette Diskettensatz, der seinerzeit mit dem Gerät ausgeliefert wurde. Dazu gehörten eine Version von MS-DOS und die Atari typischen GEM Desktop Disketten (das war der Konterversuch von Atari zum Thema Benutzerfreundlichkeit in bezug auf Microsoft, hat sich nicht durchgesetzt).

Benutzerhandbuch Diskettensatz Bildschirm Forntalansicht
(Für eine vergrößterte Darstellung die Bilder anklicken)

Zurück zur Homepage
Weiter mit -> Zerlegen und Reparatur
Nach oben